Einträge von Anja Meußer

Kennenlerntage in Hobbach der 5. Jahrgangsstufe

Weit über ein hundert Schülerinnen und Schüler unser 5. Klassen stürmten in den letzten Septembertagen das Schullandheim Hobbach. Auf dem Plan stand ganz groß: Kennenlernen! Und das geht am besten, wenn man gemeinsam etwas Tolles macht: Gemeinsam mit Lehrerinnen, Lehrern und den Scouts aus der 9. Jahrgangsstufe erforschten wir die Unterwasserwelt der Elsava, kämpften gemeinsam im TeamPark oder schafften den Aufstieg zur Wolfsgrube.

Opern-Air-Konzert am letzten Schultag – ein sonniger und versöhnlicher Abschluss

Am letzten Schultag in der Stunde vor der Zeugnisausgabe fand ein beeindruckendes Freiluftkonzert statt, das fast Festivalcharakter hatte: Auf allen Schulhöfen verteilt, ob stehend, sitzend oder gar liegend, versammelte sich die Schulfamilie in lockerer Atmosphäre und lauschte den musikalischen Darbietungen der Ensembles, die auf dem Mensadach platziert waren. Ob Streicherklasse, Juniororchester, das Große Orchester oder Solostücke von Oliver Schwenk oder Benjamin Bächler – es war ein wunderbarer Abschluss eines turbulenten Schuljahres.

Fahrt der 9. Klassen zur Gedenkstätte Flossenbürg

Am 19.07. und 20.07.2021 fuhren die 9. Klassen und ihre Lehrkräfte zur Gedenkstätte Flossenbürg, wo sie mit den Gräueln der nationalsozialistischen Diktatur konfrontiert wurden. Die Rundgangsleiter begleiteten die kleinen Schülergruppen über das Areal und erzählten sowohl von vielen Häftlingsschicksalen als auch davon, welche Rolle das Konzentrationslager für den Ort Flossenbürg spielte.

Chaos auf dem Schlossplatz – und Dalberg-Tänzerinnen mittendrin!

Was stellt man sich unter einem „Chaos“ vor? Unberechenbarkeit. Durcheinander. Schnelligkeit. Aktion. Emotion. Anarchie. Eben auf russisch „Balagan“. Auf dem Schlossplatz fanden sich am vorvergangenen Donnerstag, Freitag und Samstag rund 30 Tanzbegeisterte ein – junge und alte, kleine und große, Frauen und Mädchen, Jungen und Männer aus Aschaffenburg, um die 30. Aschaffenburger Kulturtage furios einzuläuten – mit dabei waren sieben furchtlose Dalberg-Tänzerinnen.

„BALAGAN“ – ein wildes Tanzprojekt

Am 1. Juli ist es so weit – ein wildes Tanzprojekt hat auf dem Schlossplatz vor der Stadthalle Premiere. Auch Tänzerinnen des Dalberg-Gymnasiums sind bei „BALAGAN“, das von der renommierten Choreographin Helena Waldmann aus Berlin inszeniert wird, dabei. Die Premiere ist am 1. Juli um 19.30 Uhr. Weitere Vorstellungen sind am 2.+3. Juli, ebenfalls um 19.30 Uhr bei freiem Eintritt.

Fortbildungsoffensive am Dalberg-Gymnasium

Die Schulschließung im Frühjahr stellte nicht nur unsere Schülerinnen und Schüler und ihre Eltern von einem Tag auf den anderen vor große Herausforderungen, sondern auch das ganze Kollegium. Schnell mussten tragfähige Lösungen her, wie Unterricht auf Distanz möglich sein kann. Manches lief gut, manches weniger. Wir haben uns das Feedback der Schulfamilie zu Herzen genommen: An zwei Fortbildungsnachmittagen haben versierte Kolleginnen und Kollegen ihr Wissen anhand von Best-Practice-Beispielen und Übungen zu bestimmten Tools weitergegeben.