Exkursionen

Besuch in der Oper

Die Klasse 10c beim Besuch der Oper "Fedora" in Frankfurt (M…

Eisbahn - Belohnung für "digitale Entgiftung"

Am Freitag besuchte die Klasse 7e gemeinsam die Eisbahn. In…

Bildadaptionen des Dalberg-Gymnasiums zu Kirchners „Badenden“ in Aschaffenburg eröffnet

Schülerarbeiten als Teil der Ausstellung „Kirchners Badende. Einheit von Mensch und Natur“ - Am vergangenen Samstag, dem 04.12.2021, war es endlich soweit: Die Bildadaptionen des Kurses „Bildnerische Praxis“ der Klassenstufen 11 und 12 des Karl-Theodor-von-Dalberg-Gymnasiums, welche eigens zur aktuellen Ausstellung „Kirchners Badende. Einheit von Mensch und Natur“ des KirchnerHaus-Museums entstanden, konnten in kleinem feierlichen Rahmen am temporären Kirchner-Kubus, einem Projekt der TH Aschaffenburg, eröffnet werden.

Ein Crashkurs in Schweizer Poltik

Besuch von zwei Juniorbotschafterinnen bei der 2. Jugendsession in Bern Vom 19. bis 21. November 2021 waren zwei Juniorbotschafterinnen der Q11 im Rahmen des Erasmus+ Projekts „e-citoyen.nes“ Teilnehmerinnen der 2. Jugendsession des Kantons Bern. Hier ihr Bericht über ihre Reise in die Schweiz:

Autorenlesung mit Tobias Elsäßer im JUKUZ

Am 7. Oktober fand die erste Autorenlesung dieses Schuljahres für Schüler*innen des Dalberg-Gymnasiums statt. Im Rahmen der Jubiläumsveranstaltungen zum 25-jährigen Bestehen des Café ABdate las dort Tobias Elsäßer aus seinem futuristischen Jugendroman "Eden Park". Die Schüler*innen der siebten Klassen hingen an seinen Lippen, als er, fast schon auswendig, verschiedene Stellen aus dem ersten Band von "Eden Park" vortrug.

Eröffnung der Ausstellung „Kirchners Badende"

Eindrücke von der Teilnahme des Kunstadditums (Q11 und Q12) an der Eröffnung der Ausstellung „Kirchners Badende. Einheit von Mensch und Natur“:

Lagerfeuer-Abend in Hobbach

   

„Schüler helfen Schülern“-Schulung im Schullandheim Hobbach (27.09.-01.10.)

Zeitgleich mit drei fünften Klassen fuhren auch die zukünftigen SHS-TutorInnen ins Schullandheim. Exzellente schulische Leistungen in den Fächern, die sie unterrichten sollen, sowie eine für ihr Alter erfreuliche Reife im sozialen Umgang brachten sie schon mit, Kenntnisse und Fähigkeiten in den Bereichen Gesprächstechniken, Konfliktlösung, Leitungsstile und nicht zuletzt aktivem Zuhören kamen in den zweieinhalb Tagen unter Leitung des SHS-Lehrerteams noch hinzu.