Sport

,

Winter Wonderland - Skikurs in Wagrain

Ein schulisches Ereignis, an das man sich meist ein Leben lang erinnert, ist der Skikurs. So geht es wahrscheinlich auch den diesjährigen Siebtklässlern, die in den beiden Wochen vor Weihnachten ins Skilager nach Wagrain fahren durften.
,

Mädchen und Jungen III trainieren für Olympia

In diesem Schuljahr haben wir sechs Volleyball-Mannschaften für "Jugend trainiert für Olympia" gemeldet, auch die beiden Teams der Wettkampfklasse III. Die Mädchen spielen dabei den schönsten Volleyball an unserer Schule.
,

Zirkusworkshop

Am letzten Wochenende fand der erste Zirkusworkshop dieses Schuljahres statt. Das Wahlfach "Bewegungskünste" ist in den letzten Jahren stetig gewachsen auf über 30 Schülerinnen und Schüler, die wöchentlich Jonglage, Akrobatik und Äquilibristik betreiben.
,

Bronzemedaille beim Bezirksfinale Volleyball

Nach einem klaren Sieg über das Friedrich-Dessauer-Gymnasium waren unsere Jungs der Wettkampfmannschaft II in das Bezirksfinale in eigener Halle vorgerückt. Dort trafen sie auf das Frobenius-Gymnasium Hammelburg, das Walter-Rathenau-Gymnasium Schweinfurt und das Friedrich-List-Gymnasium Gemünden.
, , , ,

Dreimal König im Volleyball

Am Samstag nach Dreikönig trafen sich, wie jedes Jahr, Mannschaften der Schulfamilie des Dalberg-Gymnasiums zum traditionellen Dreikönigsturnier. 2018 waren es wieder zehn Teams, die sich vor allem aus Schülern, Lehrern, Eltern und ehemaligen Schülern zusammensetzten.
,

Toll gekämpft, 2. Platz gewonnen!

Unsere Handballjungs
, ,

Tanzland am Dalberg-Gymnasium

Das TANZLAND in Aschaffenburg ist eines von 13 deutschlandweiten Projektensembles und das einzige bayerische TANZLAND nördlich der Donau.
,

Bewegungskünstler beim Zirkus "Flic Flac"

Am Mittwoch, dem 15. November besuchten die Teilnehmer am Wahlfach "Bewegungskünste" eine Vorstellung des Zirkus "Flic Flac". Herr Pfeifer hatte im Vorfeld beim Zirkus nachgefragt, ob nicht Artisten für einen Workshop zu uns an die Schule kommen könnten. Dann rief ihn Frau Rott an und sagte: "Ich habe eine gute und eine schlechte Nachricht für Sie. Leider klappt das mit dem Workshop nicht, da die Artisten, gerade an den Tagen mit zwei Vorstellungen, ihre Ruhezeiten benötigen. Die gute Nachricht ist aber: Wir laden Ihre gesamte Gruppe zu einer Vorstellung ein!"