Theatre is coming home

Die 65. Theatertage der bayerischen Gymnasien im Juli 2021 werden am Dalberg-Gymnasium Aschaffenburg stattfinden. In Anwesenheit von Alexander Bruchlos vom Main-Echo, Burkard Fleckenstein vom Kulturamt, Dr. Anja Meußer vom Personalrat der Schule und Schülerinnen und Schülern des Profilfachs Theater und Film begrüßte Schulleiterin Judith Nitsch Anfang Dezember den Vorsitzenden der Fördergemeinschaft für das Schultheater an den bayerischen Gymnasien, Herrn Michael Aust, sehr herzlich am Dalberg-Gymnasium, um die Vergabe der Theatertage  nach Aschaffenburg mit einem offiziellen Festakt zu begehen.

Die Durchführung der Theatertage wird maßgeblich in Händen zweier P-Seminare liegen, die von Elisabeth Kunzmann-Seitz und Johannes Lorentzen angeboten werden. Unter der Leitung von Susanne Tschiers erstellen Schülerinnen und Schüler der Klasse 10b das Logo für die Veranstaltung. Neben dem Kulturamt haben auch das Stiftungsamt und die Sparkasse Aschaffenburg ihre großzügige Unterstützung bereits zugesagt. Die Schulgemeinschaft freut sich auf vier außergewöhnliche und erlebnisreiche Tage voller Theater im Sommer 2021, wenn bis zu neun ausgewählte Gruppen aus ganz Bayern am Dalberg-Gymnasium zu Gast sein werden, um ihre sicherlich besonderen Stücke hier zu präsentieren.

Dass das Theater bildet, davon war Karl Theodor von Dalberg fest überzeugt, als er mit dem Bau des Stadttheaters dem Theater eine Heimat gab. Mit den Theatertagen in Aschaffenburg kehren Schule und Theater zurück in seine Stadt und in sein Theater, wird doch das Stadttheater – neben dem Dalberg-Gymnasium – eine der beiden Spielstätten sein.