Willkommen in der „grünen Welt“: Juniorwahl der 10. Klassen

Menschen, die vor einem Wahllokal Schlange stehen – wo findet man das heute noch in Deutschland? Sicherlich nur sehr selten bei regulären Wahlen, wohl aber bei der Juniorwahl. Am 10. Oktober simulierten die 10. Klassen des Dalberg-Gymnasiums die bayerische Landtagswahl und es kam zu interessanten Ergebnissen.

Juniorwahl in den 10. Klassen

Juniorwahl in den 10. Klassen. Das Ergebnis der Wahl wird…

Dalberg-Schüler diskutieren mit Vertretern des Bildungsausschusses im Landtag

18 Schülerinnen und Schüler aus der 10. und 11. Jahrgangsstufe hatten in der letzten Woche des vorigen Schuljahres die Gelegenheit, mit Vertretern aus dem Bildungsausschuss über aktuelle Fragen der Bildungspolitik zu diskutieren. Die Schülerinnen und Schüler waren bestens auf diesen Besuch in München vorbereitet, hatten sie doch schon im April an einem Planspiel an der Aschaffenburger Volkshochschule teilgenommen, bei dem

European Voluntary Service - eine ehemalige Schülerin berichtet

European Voluntary Service als eine Möglichkeit, ein Gap Year…

Politische Bildung einmal anders: Besuch von Andrea Lindholz (CSU) in der Q11

Turbulente Tage liegen hinter der Bundestagsabgeordneten Andrea Lindholz (CSU). Doch trotz Themen wie Chemnitz, AfD, Seehofer und Maaßen und trotz des vollen Terminkalenders nahm sie sich die Zeit, auf Einladung der Fachschaft Sozialkunde neunzig Minuten den Schülerinnen und Schülern des Dalberg-Gymnasiums von ihrer Arbeit als Abgeordnete zu berichten.

Ein Tag im Leben eines Mitglieds des Bundestags

Frau Lindholz, Mitglied im deutschen Bundestag, berichtete über ihre Arbeit im Parlament - ganz herzlichen Dank für ein offenes, interessantes Gespräch mit unseren 11. Klasssen.

Die Q11 auf der Besuchertribüne des EU-Parlaments

Das Herz der EU schlägt in Straßburg – und am Mittwoch konnte die Q11 ein bisschen was vom Herzschlag spüren, als wir das EU-Parlament besuchten. Natürlich nutzten wir die Reise, um auch etwas von Straßburg selbst und nicht nur vom Europaviertel zu sehen. Zuerst ging es also einen großen Sprung zurück ins frühe Mittelalter, als Straßburg noch ein fester Bestandteil des Heiligen Römischen Reiches deutscher Nation war, wofür das Straßburger Münster – einst das höchste Gebäude der Menschheit – steht.