, , ,

DejaVu - Warenannhame läuft

Öffnungszeiten Déjà-Vu: Artikelabgabe: 7:30 - 7:50 + 12:50…
, ,

Déjà-Vu startet durch

Jedes Jahr landen in Deutschland 1,5 Milliarden Kleidungsstücke im Müll. Zusätzlich werden 40 Prozent der Kleider in deutschen Kleiderschränken nur sehr selten oder nie getragen. Muss das wirklich sein? Diese Frage haben wir, Schüler der Q11 vom P-Seminar Unternehmensgründung, uns bei der Suche nach einer Geschäftsidee gestellt. Deswegen hat sich Déjà-Vu das Ziel gesetzt, Gegenstände, die nicht mehr genutzt werden, an andere Besitzer zu vermitteln, nach dem Motto "Give your stuff a second chance".
,

An der nahesten Landesgrenze

  Wahlkurs WR bei der Bundespolizei am Frankfurter…
,

WR Q12 in EZB

Europa in der Schule - Am 23. Februar, einem Freitagnachmittag, machte sich ein Kreis von angehenden Geldpolitikern aus drei WR-Kursen auf den Weg nach Frankfurt. Man wollte überprüfen, ob das im Unterricht erlernte Wissen dem dort praktizierten entsprechen würde.
, ,

Junior-Unternehmen - Zeichnung der Aktien läuft

Noch kann man eine der Aktien zeichnen und so den Start des…
,

Wirtschaft: Besuch beim Weltmarktführer

Am Donnerstag, den 22.02.18, durften wir, die Klasse 10e, zusammen mit Frau Biller im Rahmen des WR-Unterrichts das Gießereiunternehmen Düker in Laufach besichtigen. Die Düker GmbH gehört im Bezug auf die Herstellung von Armaturen und Druckrohrformstücken zu den Weltmarktführern schlechthin und ist zudem gleichzeitig eine der größten Eisengießereien Deutschlands. Umso mehr haben wir uns gefreut, einen Besichtigungstermin dort ergattern zu können.
,

WR-Schüler aus der Q12 erkunden die Europäische Zentralbank

    In den Sesseln der EZB-Ratsmitglieder :-…
,

Ein Nachmittag im Gericht

Am 17. Januar 2018 besuchte der Wahlkurs „Unternehmen entdecken – Berufe hautnah erleben“ mit der Kursleiterin Katharina Biller das Justizgebäude in Aschaffenburg. Da wir früh genug da waren, konnte Frau Biller uns noch erklären, wie eine Gerichtsverhandlung typischerweise abläuft. Im ersten Fall war ein Mann wegen räuberischen Diebstahls angeklagt, da er trotz eines bereits erteilten Hausverbots (wegen mehrmaligem Diebstahl) in einer Edeka Filiale am Südbahnhof ein Zigarettenpäckchen im Wert von 4,95 Euro entwendet hatte. Als er von dem Ladendetektiv erwischt wurde, wandte er womöglich Gewalt an, um sein Diebesgut zu behalten. Da ein Zeuge fehlte, der notwendig für die Rekonstruktion der Tat war, musste das Urteil vertagt werden. Die Kosten der kommenden Gerichtsverhandlung muss